putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
putty download
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
filezillafilezilla
puttydownload
puttydownload
puttydownload
puttydownload
puttydownload
puttydownload
puttydownload
puttydownload
puttydownload
puttydownload
puttydownload
puttydownload
puttydownload
puttydownload
puttydownload
puttydownload
puttydownload
puttydownload
puttydownload
puttydownload
puttydownload
puttydownload
puttydownload
puttydownload
puttydownload
puttydownload
puttydownload
puttydownload
puttydownload
puttydownload
puttydownload
puttydownload
puttydownload
puttydownload
puttydownload
puttydownload
puttydownload
puttydownload
puttydownload
puttydownload
puttydownload
puttydownload
puttydownload
puttydownload
puttydownload

Tag Archiv für Etiketten

Rückblick Boot 2012

Die BOOT 2012 liegt hinter uns. Das Chaos im Büro und Lager ist beseitigt, alles verstaut, die Messebestellungen versandt und neue Ware bestellt. Zeit für einen Rückblick: Haben sich die Hoffnungen erfüllt, bzw. sind die Auftragsbücher gefüllt? Was ist der bleibende Eindruck von dem ganzen Aufwand, den 1685 Aussteller auf der BOOT 2012 getrieben haben?

Vom Wechsel des Gemeinschaftsstands des BMWi "Innovation Made in Germany" von Halle 15 nach Halle 11 profitierten alle geförderten Aussteller. gloEUrope konnte dort erheblich mehr Besuchern nachleuchtende Produkte wie Leinen, Yachtmarkierungen sowie Bojen und Fender präsentieren.

Die Yachtetiketten sowie die Rettungs- und Brandschutzaufkleber fanden großen Anklang. Ein besonderer Renner war unser nachleuchtender Windex-Aufrüstsatz für den 15Zoll Windex-Verklicker.

Besonders haben mich die Rückmeldungen von Kunden gefreut, die unser "glow in the dark" Aufkleber-Programm bereits einsetzen. Alle sind mit unserer Produktqualität sehr zufrieden bzw. haben weitere Sets erworben. Nett sind auch die Mitteilungen am Rande, wie z.B. unser Tauwerk eingesetzt wird: Ein Besucher verwendet unsere Dyneema-Wasserrettungsleine als Schot und Achterholer beim Spisegeln. Da die Schwimmleine nicht untergeht, kann die Schot leicht wieder mit dem Bootshaken eingefangen werden, wenn mal was "schief geht".

Insgesamt konnten wir sehr gute neue Kontakte schliessen. Es kamen einige Hersteller vorbei, die sich über die Möglichkeiten der Phosphoreszenz-Technologie informierten und mit gloEUrope Projekte starten möchten.

Besonders freuen wir uns über den neuen AWN-Katalog! gloEUrope entwickelte für den Ausrüster A.W.Niemeyer ein exklusives Aufkleberset mit Fallenstopperbezeichnungen und Holepunktmarkierungen. Siehe Seite 339!

Radikale Neuerungen konnte ich bei meinen wenigen und leider sehr kurzen Ausflügen in die anderen Hallen nicht entdecken. Allerdings "stolperte" ich wieder über "meine" Segelyachten: eine 42er Faurby und eine 42er Sunbeam, jeweils in Halle 16. Beide ein Traum, aber wie eine - auf mich sehr einflussreiche - Persönlichkeit schon bemerkte: für die Kohle können wir eine Menge Yachten chartern... Die Person ist ein echter Traumkiller!

Mein Eindruck: die Wassersport-Branche kommt mit guten Wind voran. Wassersportler sind sehr qualitätsbewusst und an Zubehör interessiert, das vor allem auch Sicherheitsaspekte bedient.

Die BOOT ist immer wieder eine gute Gelegenheit, um sich einen Überblick über Yachten und Zubehör zu verschaffen. Persönlich überrascht mich auch heuer die Angebotsfülle an Motoryachten. Vor allem die Mega-Schlaucherl (Schlaucherl ist ein Begriff aus dem Alpenraum und steht für Schlauchboot) sind der Hammer! Hier gibt es neben den üblichen Bodenkonstruktionen aus GFK auch Aluminium und 8m Länge ist da noch gar nichts. Ein erheblicher Aufwand, um Gewicht und Fender zu sparen, um das ganze dann mit 300 PS voranzutreiben. Aber was verstehe ich schon davon...

Wird gloEUrope nächstes Jahr wieder dabei sein? Sehr wahrscheinlich, auch wenn das Hallenklima gegen Ende der Woche wieder eine Luftfeuchtigkeit von nicht mal 20% aufwies.

Fast vergaß ich mein persönliches "Hochlicht":

Ein Ponton, mit der Möglichkeit einen Wohnwagen darauf zu parken und mittels Außenborder komfortabel über den See zu navigieren.

Kostenloser Report: Sicherheit durch Komfort auf Segelyachten

Sicherheit durch Komfort auf Segelyachten

Über die Feiertage haben wir endlich die lang geplante Broschüre fertiggestellt. Mit einigen Etikettensätzen und einer Kamera bewaffnet gingen wir an Bord von 2 Segelyachten: Eine 8m Sun Odyssey am Chiemsee und eine 11m Sun Odyssey mit Liegeplatz in Dubrovnik/Kroatien.

Die Fotostrecke sowie Kapitel über Sicherheit im Umgang mit Segelbooten,  Chartererlebnisse und und ausführliche Anwendungshinweise zu nachleuchtenden Etiketten haben wir in einem 32seitigen Report zum Download zusammengefasst.

Wir beschreiben in Bild und Wort geeignete Maßnahmen auf und unter Deck. Dazu gehören Tipps und Tricks für den Umgang mit der Leuchtfolie und Etiketten sowie eine kleine Einführung in Photolumineszenz bzw. Phorphoreszenz

Den Report finden Sie hier: Link zum Report.

Wir wünschen viel Spaß bei der Lektüre und wünschen Ihnen für die kommende Segelsaison erholsame Törns oder erfolgreiche Regatten!

Besuchen Sie uns auf der Boot 2012

Boot 2011 Düsseldorf

Die größte Messe rund um den Wassersport öffnet vom 21. Januar bis 29. Januar für Besucher aus aller Welt.

Wir stellen im Rahmen des BMWi am Gemeinschaftsstand unter dem Motto "Innovation Made in Germany" aus.

Wir sind in Halle 11 (Ausrüstung und Zubehör) nahe der Eingange Nordost oder Ost auf Stand 73.8. in der Nähe des Hallenaus- oder eingangs in Richtung Halle15 und 16. (Hallenplan der der Boot)

Natürlich bringen wir wieder unser komplettes Yachtaufkleberset-Programm sowie Seile und Fender mit.

Sie sind herzlich willkommen und wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Glow in the Dark für Philippi-Schalttafeln

Philippi GmbH, der renommierte Hersteller von elektrischen Schalttafeln für Yachten, hat jetzt nachleuchtende Etiketten für die Schalttafel-Serie 200 im Sortiment. Die Etiketten sind auf Glow in the Dark Folie nach DIN 67510 gedruckt und passend für die Schalttafelserie 200 geschnitten.

Link zum Produkt: LKZ-D Serie 200

nachleuchtende Etiketten für Philippi-Schalttafeln der Serie 200

Etikettensatz LKZ-D Serie 200 im Dunklen.

 

 

 

 

 

Wie lang ist der Fisch?

Einer meiner Freunde angelt. Und ab und zu fängt er auch was. Ein großer Teil der Beute ist zu klein. Quasi Kinderstube, ab und wieder ins Wasser. Aber dann ist auch mal was Großes dabei. Und dann muss der Fisch abgemessen werden. Denn kleine Fische sind nicht legal. Da ich nicht fische, also keine Ahnung habe, sage ich "na und?". Darauf habe ich dann eine lange Geschichte über zappelnde Fische und gewisse Mindestgrößen angehört. Und wie schwierig das mit einem Zollstock ist und überhaupt. Ich wies dann einfach auf meine Lieblingsbefestigungsmethode hin: Kabelbinder.

Jeder hat so eine Lieblingsreparatur- und Befestigungsmethode: meine Frau liebt Pattex. Dieses Verhältnis ist so innig, das ich schon glaubte, meine Frau ist ein Klebstoffjunkie. Zugegeben, der Geruch hat was. Mein Schwiegervater war ein Fachmann für Silikon und für meinen Vater war tesa die Antwort auf die Fragen des Universums.

Ich stehe also zum Kabelbinder als Universallösung für die Probleme des Alltags. Fest und haltbar, aber nicht permanent. Perfekt für Haus, Büro, Freizeit und natürlich Segeln. Schäkel verloren? Nimm einen Kabelbinder, aber bitte auf richtige Größe achten. Möglicherweise ein gutes Thema für einen Sonder-Blog-Beitrag: Der Kabelbinder: Chancen und Lösungen.

Ich schlug also vor, einen Zollstock mittels Kabelbinder auf einem Ruder zu befestigen. Eine, wie ich meine, revolutionäre Idee. Was übersteht, wird einfach abgebrochen. Die Aussicht auf einen Fang in mitteleuropäischen Gewässern über einen Meter fünfzig sind relativ gering. Jetzt braucht man den Fang nur noch am Ruder anlegen und fertig. Die Lösung sah zwar nicht nach "Red Dot Design Award" aus, war aber praktikabel. Eigentlich müsste man lediglich eine Standardpfanne mitführen. Hängt der Schwanz 'raus, ist der Fisch groß genug für die Speisekarte...

Nächstes Problem: Nachts gefangenen Fisch Aufkleber: Nachleuchtendes Fischmassmit Hilfe einer Taschenlampe im Mund abmessen ist umständlich. Drei Bier später hatten wir einen Entwurf für ein selbstklebendes und nachleuchtendes Fischmaß. Zwei Wochen später ein fertiges Produkt: Drei Aufkleber aus professioneller Leuchtfolie hintereinander geklebt, bilden zusammen ein 60cm langes Fischmaß. Kann man auf jede Fläche am Bootsrand, Ruderbank oder natürlich aufs Ruder kleben.

Fischmass Tag/NachtansichtMein Freund ist begeistert. Die Folie sammelt tagsüber Licht und gibt das Licht im Dunkeln wieder ab. Das die Folie seewasserfest ist, fand er etwas übertrieben. Die Kabelbinder und der Zollstock sind weg. Das Fischmaß hat er auf das Vorschiff seines Ruderboots geklebt. Und das schaut gut aus.

Link zum Shop: nachleuchtendes Fischmaß

22. bis 30 Januar 2011 BOOT in Düsseldorf

22. bis 30 Januar 2011 BOOT in Düsseldorf

gloEurope nahm zum ersten Mal als Aussteller an der BOOT in Düsseldorf teil. Wir stellten auf dem Gemeinschaftsstand des BMWi in Halle 15 A41.12 aus.
Auf dem wahrscheinlich kleinsten Stand auf der Boot demonstrierten wir in der "Dunkelkammer" nachleuchtende Fallenstopper-Etiketten, Tauwerk und Fender. Gegen Mittwoch ging unser Vorrat an Etiketten zur Neige und wir ließen uns Nachschub zusenden. Wir hofften natürlich auf einen guten Verkauf, aber der Erfolg hat uns dann doch ein wenig überrascht. Viel Interesse erzeugten auch unsere nachleuchtenden Leinen und Fender.

Unser Eindruck von der Messe allgemein: Besser als erwartet. Ich war überrascht über die Anzahl der Besucher auf der Suche nach einem neuen Boot, was ein nicht unerhebliches Investment darstellt. Die Branche scheint im Aufwind, einzig der Seglernachwuchs lässt etwas zu wünschen übrig, wie man hört.

Unser Eindruck im Besonderen: Wir haben sehr gute Kontakte geknüpft, ein paar europäische Händler sind am Vertrieb unserer Produkte interessiert, Ideen zur Produktüberarbeitung, bzw. neue Produktideen entstanden und sind jetzt in der Entwicklung.

Eindrücke privater Natur: Halle 15 bot für Austeller mit kleiner Mannschaft und wenig Zeit nicht die kulinarische Erfüllung. Curry-Wurst ist natürlich ein Hit, aber NICHT JEDEN TAG. Wir retteten uns mit Keksen und Obst über den Tag und gingen abends vorzugsweise asiatisch essen. iPhone und Google als zeitgemäße Berater leiteten uns zum Restaurant MEKONG. Wir waren dort nicht nur einmal! "Mama Mekong" und ihre Familie haben uns freundlich aufgenommen und köstlich bewirtet. In der Friedrichstrasse gegenüber haben wir dann noch das vietnamesische Restaurant Khanh's Lilly entdeckt, das auch hervorragende Küche und freundlichen Service bietet.

Der Tenor: Das Konzept Messe im Vergleich zu ,,virtueller Messe" im Internet hat seinen festen Platz bei uns eingenommen, obwohl wir eigentlich eher auf den Online-Verkauf setzen. Wie gesagt, der direkte Kontakt mit Kunden und Interessenten war für uns sehr wertvoll und inspirierend.